Die Postpress Alliance

Let's connect!

 

Die Postpress Alliance ist ein Zusammenschluss der Unternehmen Baumann Maschinenbau Solms, Bograma, H+H, Hohner Maschinenbau, MBO Postpress Solutions, Perfecta und Wohlenberg. Die komplementär im Weiterverarbeitungsbereich agierenden Maschinenbauer haben sich in einem lockeren Verbund zusammengeschlossen, um ihren Kunden ein umfangreiches und vielfältiges Spektrum an Postpress-Equipment zu bieten. Geballtes Know-How, gepaart mit einer mittelständischen, schnellen und kundennahen Vorgehensweise – dafür steht die Postpress Alliance.

Die nächste Veranstaltung der Postpress Alliance findet vom 9. bis 12. November 2021 statt. Besuchen Sie in der Zwischenzeit gerne unseren virtuellen Showroom: https://www3.postpressalliance.com/

Bleiben Sie dran. Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert und erweitert.

Mehr Informationen erhalten Sie hier:

Bildergalerie

 
Die Auto-Produktions-Linie war das Highlight von MBO.
 
Mit der optischen Falzqualitätskontrolle MBO VT50 wird die Weiterverarbeitung durchgängig automatisiert.
 
Blick hinter die Kulissen: während einer Live-Demo bei MBO.
 
Das MBO-Team während der Thementage 2021 im Showroom in Oppenweiler.
 
H+H präsentierte während der Thementage die M9 und die S45.
 
baumannperfecta: Smarte Schneidlösungen für den Akzidenzdruck mit moderner Roboter-Technologie.

Rückblick "Thementage Schneiden und Falzen", Juni 2021

Vom 8. bis zum 11. Juni 2021 präsentierten die Unternehmen baumannperfecta, H+H und MBO Postpress Solutions neue Highlights aus der Welt des Schneidens und Falzens. Dies waren die Höhepunkte.
 

MBO: Autonome Produktion mit Signaturenwechsel
Das Highlight von MBO ist die autonome Produktion mit Signaturenwechsel. Darin enthalten sind zwei revolutionäre Neuerungen, welche die Falzmaschinenaufstellung zur sichersten, effizientesten und produktivsten Weiterverarbeitungslösung weltweit machen: der MBO Autopilot und die MBO Falzqualitätskontrolle.

Der Autopilot arbeitet mit einer Kamera am Palettenanleger und verarbeitet die Informationen aus dem MBO Datamanager. Die Kamera liest einen Datencode aus, der vorab auf die Signatur gedruckt wurde. Jede Signatur erhält einen eigenen Code. Ändert sich die Signatur, wird die Produktion kurz unterbrochen. Die Auslage A80 wird vom Autopilot über den Signaturenwechsel informiert und setzt die neue Signatur automatisch mit dem CoBo-Stack auf eine neue Palette ab. Dadurch wird ein Vermischen der gefalzten Signaturen verhindert und die Zählerstände werden automatisch gespeichert.

Die Falzqualitätskontrolle VT50 ist am Markt bisher einzigartig. Sie findet direkt hinter der Falzmaschine statt. Zwei Kameras vermessen dazu bei den fertig gefalzten Bogen die Schneidmarkenposition relativ zur Papieraußenkante. Die akzeptierten Toleranzen können kundenseitig festgelegt werden. Fehlgefalzte Bogen werden sofort am Ausgang des VT50 ausgeschleust. Dadurch wird sichergestellt, dass nur einwandfrei gefalzte Bogen an die nachfolgende Auslage übergeben werden.

Neben diesem Highlight zeigte MBO mit der K8 das schnelle Rüsten, mit der T50 das Falzen im Kleinformat und mit der T800.1 eine bewährte Taschenfalzmaschine.

H+H: Automatisiertes Falzen im Vieltaschen-Segment und Fertigung von kurz gefalzten Produkten
H+H stellte mit der M9 eine komplett neue Falzdimension im Vieltaschen-Segment vor. Die Umsetzung mit bis zu 24 automatisierten Falztaschen und automatisierten Falzwalzen ermöglicht eine Rüstzeitverkürzung von mehreren Stunden auf wenige Minuten; je nach Falzfolge und Auftragsart um bis zu 95%. Dadurch ist gewährleistet, dass sich die Maschine innerhalb kürzester Zeit amortisiert. Die M9 revolutioniert Ihre Herstellung von Packungsbeilagen, Bedienungsanleitungen und Produktinformationen.

Neben der M9 präsentierte H+H die Kleinfalzmaschine S45. Sie ist für die Fertigung von kurz gefalzten Produkten geeignet. Die Maschine ist in einer vordefinierten Konfiguration verfügbar. Es kann jedoch zwischen Rund- und Flachstapelanleger gewählt werden. Durch den Verzicht auf Maschinenvarianten kann günstig und schnell produziert werden. Der niedrige Paketpreis beinhaltet den Anleger, das erste und zweite Falzwerk, die Überführung und die Stehendbogenauslage.

baumannperfecta: Vollautomatische Schüttel- und Schneidelinie für den Akzidenzdruck
Nachdem baumannperfecta auf den Alliance Days 2020 die weltweit erste vollautomatische Schüttel- und Schneidelinie im Ausbau für die industrielle Etikettenproduktion vorgestellt hat, folgte nun die Ausbaustufe für Akzidenzdrucker. In der Etikettenproduktion werden in der Regel homogene Rasterformen verarbeitet und für die Stanze Streifen vorgeschnitten. Mit der neu entwickelten Ausbaustufe können bis hin zu verschachtelten Sammelformen fertige Endprodukte vollautomatisch geschnitten werden. Der Roboter übernimmt nun zusätzlich das Ein- und Auslagern von Teilstapeln und die Übergabe der Fertignutzen an einen Abstapler. Kernkomponenten in diesem modularen System sind auch hier die neue BASA evolution und das integrierte Roboter-Schneidsystem BASS im Zusammenspiel mit einem Vertikalpuffer für die Teilstapel.