07.08.2020

MBO erhält Auszeichnung „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“

 
 
 
Seit 2015 veranstaltet die „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ den fortlaufenden Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“.
 
Der CoBo-Stack von MBO wurde unter anderem auf Grund seiner Digitalisierungsmöglichkeiten ausgezeichnet.

Mit dem Abstapelroboter CoBo-Stack setzte die MBO Postpress Solutions GmbH im vergangenen Jahr einen bedeutenden Meilenstein für die Zukunft der modernen Druckweiterverarbeitung. Auf Grundlage dessen zeichnete Staatssekretärin Katrin Schütz am 3. August 2020 per Videobotschaft unter anderem MBO als aktuellen Preisträger des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ aus.

„Baden-Württemberg ist Vorreiter bei zukunftsweisenden Technologien wie der Künstlichen Intelligenz und der Umsetzung von innovativen Ideen für die Industrie der Zukunft. Mit der Auszeichnung wollen wir gerade kleine und mittlere Unternehmen motivieren, die realen Chancen durch Industrie 4.0 aktiv anzugehen“, sagt Schütz. Neben dem CoBo-Stack von MBO wurde die Auszeichnung an 10 weitere Unternehmen für deren Digitalisierungslösungen verliehen.

„Die Prämierung soll innovative Lösungen aus dem Land, die Mehrwerte schaffen, noch bekannter machen. Sie bietet Industrie 4.0-Pionieren die Chance zur Anerkennung ihrer Leistung und anderen Unternehmen eine breite Basis von Anwendungsfällen zur Inspiration“, so Schütz weiter.

Mit dem Wettbewerb sucht das vom Wirtschaftsministerium initiierte Netzwerk „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ nach innovativen Konzepten aus der Wirtschaft, die mit der intelligenten Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen erfolgreich sind. Die Expertenjury bewertet neben dem Innovationsgrad auch die konkrete Praxisrelevanz für Industrie 4.0.

Die „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ will Kompetenzen aus Produktionstechnik sowie Informations- und Kommunikationstechnik bündeln, alle wesentlichen Akteure vernetzen und durch innovative Transferangebote den industriellen Mittelstand bei der Umsetzung der Industrie 4.0 begleiten. Beim VDMA-Landesverband Baden-Württemberg ist die Koordinierungsstelle angesiedelt. Die mehr als 50 Partnerorganisationen der Allianz – Unternehmen, Kammern, Verbände, Cluster, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Sozialpartner – streben an, Baden-Württemberg als weltweit führende Region für Industrie 4.0-Technologien zu etablieren. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen spielen dabei eine entscheidende Rolle und sollen von der Allianz profitieren.

Weitere Informationen zum Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“:
https://www.i40-bw.de/de/100-orte-fuer-industrie-4-0-in-baden-wuerttemberg/

Videobotschaften der Staatssekretärin Katrin Schütz:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLUb5j25WStK5vTSxoOXN5cPPaha-dsibe

 
 
Pressekontakt
Wenn Sie weitere Informationen oder Dateien benötigen (wie zum Beispiel Logos, hochauflösende Bilder, zusätzliche Texte) oder wenn Sie Interviewanfragen an uns stellen möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Katja Haug (Mitarbeiterin im Marketing), unter Telefon +49 (0) 719146-380 oder per eMail an katja.haug@mbo-pps.com.
 
zurück