A 56/76

 
 
Flexibilität, Kompaktheit und Funktionalität als Standard.

Zweckmäßige, fahrbare Schuppenauslage in zwei Arbeitsbreiten – durch die geringe Gefahr von Markierungen ideal für empfindliche und druckfrische Produkte, aufgrund der relativ kurzen Auslage vor allem für kleine Auflagen geeignet. Durch ihre kompakte Bauweise sind die Auslagen A 56 und 76 äußerst platzsparend und lassen sich flexibel nach jedem Falzwerk einsetzen.

 

Die Flexibilität im Einsatz der A 56/76 ergibt sich aber nicht allein aus der kompakten Konstruktion, sondern auch aus der Anpassungsfähigkeit der Auslagen an Bediener und Anlage: Der Abnahmetisch ist höhenverstellbar, der Einlauftisch sowohl in der Höhe als auch in der Neigung verstellbar. Dieser Auslagentyp arbeitet mit einer Stapelbildung nach der Schuppe, die Partienmarkierung zur Bildung von abgezählten Paketen erfolgt durch Unterbrechung der Bogenzufuhr oder durch Auslagenbeschleunigung. Generell sind beide Modelle für zwei Nutzen eingerichtet und lassen sich optional auf drei, die A 76 auch auf vier Nutzen erweitern.

 
Vorteile im Überblick
  • Kompakte Bauweise für optimale Raumausnutzung
  • Geringe Markierungsgefahr für empfindliche, frische Druckbogen
  • Flexibler Einsatz durch Verstellbarkeit von Einlaufund Abnahmetisch
 
  • Stapelbildung nach der Schuppe erleichtert das Abnehmen
  • Einrichtung für Doppelnutzen auf drei bzw. vier Nutzen erweiterbar
 
News

Testimonial Jürgen Pipp: Aus Liebe zum Papier – Cobots als Chance für das Druckerei-Handwerk

Heute kann ein Mitarbeiter bei Pipp dank des Einsatzes des kollaborierenden Roboters zwei Maschinen gleichzeitig bedienen und damit die Ausbringungsmenge während der Arbeitszeit verdoppeln. Durch die Flexibilität des Cobots und dessen platzsparenden Designs fügt er sich problemlos in diverse Produktionsprozesse ein. „Innerhalb von wenigen Minuten …
Erfahren Sie mehr
 

Alliance Days: Auf Sicht durch 2020 in eine digitale Zukunft

Die Postpress Alliance gibt geschlossen den Rückzug von der Drupa-Teilnahme 2021 bekannt. Verantwortungsbewusstes Denken und fehlende Planungssicherheit standen bei dieser schwierigen Entscheidung der Unternehmen Baumann Maschinenbau Solms, Bograma, H+H, Hohner, MBO Postpress Solutions, Perfecta und Wohlenberg im Mittelpunkt …
Erfahren Sie mehr